28. November 2016

HINTERGRUND: Ein Nahversorger der besonderen Art: Die Apotheke

Ein Schreiben der Apothekerkammer zum „Tag der Apotheke“ habe ich zum Anlass genommen, mich mit der Situation der Apotheken in meinem Wahlkreis zu beschäftigen. Um es aber nicht nur bei der Theorie zu belassen habe ich auch einen Termin mit einer Apothekerin vereinbart.

Ausgangspunkt des Gesprächs war die Auswirkung des EuGH-Urteils zum Thema Rabattgewährung ausländischer Versandapotheken für deutsche Kunden (mehr dazu [HIER]). Dem Urteil zufolge ist es ein nicht zulässiger Nachteil für ausländische Apotheken, dass sie nicht wie die Deutschen keine Rabatte auf Arzneimittel gewähren dürfen. Nicht ohne Grund hat der deutsche Gesetzgeber bei uns die Preisbindung für (rezeptpflichtige!) Medikamente festgeschrieben, argumentiert die Apothekerin. Denn damit ist gewährleistet, dass alle Patienten überall in der Republik ihre Medikamente zum gleichen Preis bekämen. Würde diese Bindung aufgehoben, hätte dies schwerwiegende Konsequenzen: der beginnende Preiskampf würde insbesondere kleine Apotheken (in der Fläche) ins wirtschaftliche Aus befördern und damit ein weiterer Grund für die Bindung, nämlich die flächendeckende Versorgung, ebenfalls gefährden.

Weiterlesen [HIER]