19. Februar 2018

Spatenstich im ega-Park: Bau von Danakil-Erlebnishaus symbolisch gestartet

Die Baufreiheit ist hergestellt, die Bagger stehen in Position

Viel Wirtschafts- und Politprominenz war gekommen

Auch am Besucherzentrum der ega wird derzeit gebaut

Das Klimazonenhaus Danakil soll die neue große Attraktion im ega-Park in Erfurt werden. Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und die Buga-Chefin Katrin Weiß waren beim symbolischen Spatenstich guter Dinge, dass das Gebäude zum Buga-Start am 23. April 2021 fertig werden würde.

Auf mehr als 2000 Quadratmeter Tiere und Pflanzen, Mythen und Legenden sowie der Umgang mit Wasser besichtigen und erlebt werden können. Das Land Thüringen fördert den Bau mit 15,5 Millionen Euro.

In seiner Rede betonte Tiefensee besonders die beispielhafte Darstellung, aber auch den architektonischen Umgang mit den Themen Nachhaltigkeit und Ökologie beim Bau und beim Betrieb des Hauses. Frau Weiß bedankte sich bei ihren Teams von Buga und ega und auch bei allen am Bau beteiligten Firmen, die sich aus ihrer Sicht ganz besonders für dies Projekt engagieren.

Der Spatenstich war auch wieder Gelegenheit für alte Bekannte der Stadtpolitik, sich zu treffen. Darunter auch Uwe Spangenberg, der ehemalige Stadtplanungs- und Baudezernent, der das Projekt in der Vergangenheit mit angeschoben hatte.