2. Februar 2018

Einmal bitte To Go ! - Impressionen und Erfahrungen in Togo

Im August 2017 sprach mich eine junge Frau an, ob ich ihr helfen könne. Sie hat den Wunsch, ein Auslandspraktikum in Togo durchzuführen und dazu muss sie einen gewissen Eigenanteil aufbringen. Ich war nach einem ausführlichen Gespräch mit ihr überzeugt, dass sie es schaffen kann und habe sie unterstützt. Jetzt ist Natalie Holzhaus, so heißt die junge Frau, wieder zurück in Erfurt und Sie können ihre Erfahrungen und Erlebnisse auf meiner Webseite nachlesen.

 

#################################################

Liebe Leserinnen und Leser,

Herr André Blechschmidt und sein Team haben mich in meinen Vorhaben bestärkt und unterstützt, wofür ich ihnen sehr dankbar bin.

Auch wenn meine persönliche politische Einstellung der Linken gegenüber sehr positiv ist, bitte ich Sie dieses Projekt als eine überparteiliche Aufgabe zu sehen, schließlich geht es hier um Völkerverständigung, Friedenssicherung und Interkulturalität. Aus diesem Grund bitte ich Sie um Verständnis, wenn Sie Förderungen dieses Projekts ebenfalls bei anderen Institutionen finden werden, die eine andere politische Auffassung besitzen.

Ich schreibe für diese Homepage einige Beiträge, die jeweils folgende Themenschwerpunkte besitzen:

# Meine ersten Momente in Togo – Eindrücke, Impressionen, Erfahrungen

# Leben in Togo  – Kenntnisse zum Verständnis der togolesischen Normalität/

# Leben in Togo  – mein Alltag und meine Erlebnisse

 

Zu meiner Person:

Name: Natalie Holzhaus

Alter:20 Jahre

Interessen: gute Gespräche bei einem Glas Wein, Tanzen,

Fotografie oder Kunst im Allgemeinen, Politik, Satire

Worte, die mich am besten beschreiben: lebensfroh, offen, chaotisch, emotional

 

Das Projekt:

„Arbeit in einem Waisenhaus“

Ort: Kpalimé

Unterbringung: Gastfamilie

Dauer: von September 2017 bis August 2018 (aus gesundheitlichen Gründen Abbruch im Dezember 2017

Worte, die mich an Togo erinnern: warm, bunt, ausgelassene Tanzstimmung, Freundschaft, Natur, Dschungel, Echsen, Gastfreundschaft, Verrücktheit

Lesen Sie HIER den ersten Teil: Wie alles begann