12. Mai 2017

"Weltenreporter" unterwegs beim Kammwegfest

Bunte Vielfalt statt brauner Einfalt

Die Buttonmschiene "produzierte" über 100 Buttons für Groß und Klein

Weltnachrichten boten die Streetworker an

Das Kammwegfest am Herrenberg hat schon eine lange Tradition. Das besondere: Es findet am Nachmittag, direkt nach dem Ende von Schul- oder KiTa-Besuch statt. Und so standen auch in diesem Jahr wieder viele Ranzen und Rucksäcke auf der Wiese...

Der Ortsteilbürgermeister Hans-Jürgen Czentarra, seine Vorbereitungscrew und die sozialen Träger vor Ort hatten unter dem Motto "Weltenreporter" ein buntes Programm organisiert. Neben Sport-, Spiel- und Spaßangeboten gab es auch viel Wissenswertes zu erfahren.

Mein Büro hatte wieder die Buttonmaschine aufgestellt und produzierten Weltkugeln in verschiedenen Ansichten in Serie. Die Welt konnte erkundet und Kontinente zugeordnet werden, Pflanzen aus verschiedenen Vegetationsgebieten präsentiert oder "Weltnachrichten" selbst zusammengestellt werden.

Das zwanglose Miteinander von Jung und Alt, Einheimisch und Zugewandert demonstrierte eindrucksvoll, dass der Herrenberg eben nicht nur, wie in manchen Medien dargestellt, ausländerfeindlich ist, sondern bunt und integrierend sein kann.