14. Oktober 2016

Erfolgreicher Abschluss der Kunst- und Kulturwoche

Carola Hettstedt vom FamilyClub und Marianne Tetzel vom Jugendhaus leiteten die Präsentation ein.

Der Song zu "Blöckchen" feierte Premiere

Der Zuhörerraum war proppenvoll

Das Kinderbuch "Blöckchen - eine Reise durch die Jahreszeiten"

Mein neues Kunstwerk

Im Saal herrschte dichtes Gedränge - nicht alle Zuschauer fanden einen Platz und mussten an den Türen stehen. Und drinnen wurden die Ergebnisse einer knappen Woche Kulturworkshops präsentiert. Es gab fast nichts, was die Kids nicht machen konnten: Fliesenkunst, Pappmonster, Streetart, Holz/ Licht/ Foto und und und. Nicht zu vergessen: Kochen. Denn die Mittagsverpflegung wurde ebenfalls im Rahmen eines Kurses von den jungen "KünstlerInnen" selbst zubereitet.

Und dann hieß es "Bühne frei" für Theater, Musik, Lesung und Tanz. Alle Darbietungen wurden mit langanhaltendem Applaus bedacht, denn für viele der jungen Menschen war es der erste Bühnenauftritt ihres Lebens.

In diesem Jahr gab es das erste Mal so etwas wie einen roten Faden in den Darbietungen: die Fantasiefigur "Blöckchen" war erschaffen worden und spielte in vielen Workshops eine wichtige Rolle. Insbesondere rund um ein Buchprojekt, das an diesem Tag Premiere feierte. "Blöckchen – Eine Reise durch die Jahreszeiten" heißt das Kinderbuch, dessen Texte von einer Gruppe Kids um den Streetworker Nico Rosenkranz geschrieben wurde, auch die Bilder wurden in einem Workshop gestaltet. Ein Rapsong zum Buch entstand und Flyer für die Werbung wurden gestaltet.

Der Höhepunkt dieses Nachmittags aber war wieder mal die Versteigerung einiger entstandener Kunstwerke. Launig und schlagfertig versuchten die Auktionatoren Nico und David den Anwesenden das Geld aus der Tasche zu holen. Sehr erfolgreich, denn am Ende waren 340 Euro zusammen gekommen - der Grundstock zur Finanzierung der 10.KuKoWo 2017.

Und auch in meinem Wahlkreisbüro steht jetzt ein weiteres, kleines Kunstwerk.