7. Februar 2012

ARD: Es ist Zeit für einen Jugendkanal

Zum Abschluss des Treffens der ARD-Intendanten in Erfurt erklärt der medienpolitische Sprecher der Linksfraktion, André Blechschmidt:

„Das Treffen der Intendanten wäre ein guter Anlass, den Vorschlag eines öffentlich-rechtlichen Jugendkanals zu konkretisieren. Die Entwicklung der Medienlandschaft zeigt, dass der Bedarf nach einem solchen Sender da ist. ARD und ZDF erreichen über den Kika die kleinsten Zuschauer und mit ihren Sparten- und Hauptsendern vor allem das ältere Publikum. Der Generation dazwischen, den 14- bis 30-Jährigen wird im Programmangebot bisher zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt.“

Ein eigener Jugendkanal mit Fernseh-, Radio- und Internetangeboten sollte seinen Sitz in Erfurt bekommen, denn die Standortvoraussetzungen sind deutschlandweit einmalig. DIE LINKE im Thüringer Landtag wird alle Initiativen zur Grünung eines solchen Jugendkanals, wie zuletzt von MDR-Intendantin Prof. Dr. Karola Wille ins Gespräch gebracht, unterstützen. „Außerdem hoffen wir auf die Bereitschaft der anderen Landtagsfraktionen und der Landesregierung sich gemeinsam für Erfurt als Heimat eines öffentlich-rechtlichen Jugendsenders einzusetzen“, so Blechschmidt abschließend.