6. März 2012

„Thüringen-Tatort“ wäre richtiges Signal

Zu Medienberichten, wonach der MDR die Produktion eines „Thüringen-Tatorts“ plant, erklärt der medienpolitische Sprecher der Linksfraktion, André Blechschmidt: „Eine solche Fernsehproduktion wäre eine bessere Werbung für das Land, als es jede Imagekampagne sein kann. Eine Serie, die auch die Region zeigt, macht neugierig und lockt Besucher an.

„Das bewiesen nicht zuletzt die in Eisenach gedrehte Produktion „Familie Dr. Kleist“ und die Kinderserie „Schloss Einstein“. „Es wäre gut, wenn der MDR nach dem ‚Tatort’ aus Sachsen und dem ‚Polizeiruf’ aus Sachsen-Anhalt auch seinem dritten Stammland eine Sendung mit derart großem Verbreitungsgrad zugestehen würde“, so der LINKE-Abgeordnete.
Die neue Intendantin, Frau Prof. Wille, würde mit einer solchen Entscheidung ihren Mut zur Veränderung im Sender erneut unter Beweis stellen. „Es wäre ein sehr begrüßenswerter Schritt“, so Blechschmidt abschließend.