Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
V.li.: André Blechschmidt, Cordula Eger und Sabine Zwiebler vom Familienverband

Ein Scheck für ein Gerätehaus

Mit einer Spende in Höhe von 500 Euro unterstützt der Verein Alternative 54 Erfurt e.V. (*) den Deutschen Familienverband LV Thüringen e.V. Der Scheck wurde heute von den Landtagsabgeordneten Cordula Eger und André Blechschmidt übergeben.

„Wir freuen uns sehr, dass der Familienverband das geplante Projekt „Gartenprojekt/Geräteschuppen“ mit unserer  Förderung durch die Diäten-Erhöhungen umsetzen kann" sagte Cordula Eger bei der Übergabe.

Der Landesverband hat seit einigen Jahren die soziale Betreuung in der Gemeinschaftsunterkunft in Erfurt-Südost übernommen. Dort finden Alleinstehende und Familien, die vor Krieg, politischer Verfolgung oder sozialen Zwängen geflohen sind, Schutz und Unterkunft. Die Übernahme der sozialen Betreuung ist ein wichtiger Beitrag, um die Integration zu fördern und ein friedliches Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen in ihrer sensiblen Lebenssituation zu ermöglichen. Im Garten der GU wird neben der Organisation von Spiel-, Sport- und Kulturveranstaltungen auch gemeinsam beim Anbau von Obst und Gemüse gearbeitet. Die Bewohner*innen und Ehrenamtliche werden zusammen mit einer pädagogischen Fachkraft mit Kenntnissen des Gartenanbaus angeleitet. Für die erforderlichen Gerätschaften und das vorhandene Außen-Spielmaterial kann nun der dringend benötige Geräteschuppen angeschafft werden.

„Damit kommen unsere gespendeten Diäten-Erhöhungen diesem sehr guten sozialen Projekt zu Gute“ ergänzte André Blechschmidt, in dessen Wahlkreis in Erfurt die Gemeinschaftsunterkunft liegt. Er hatte bereits in der Vergangenheit das Projekt und dessen Bewohner*innen unterstützt (siehe u.a. HIER).

(*) Die Alternative 54 e.V. ist der Verein, in den die Mitglieder der Linksfraktion in Thüringen ihre automatischen Diätenerhöhungen einzahlen und sozialen, kulturellen, sportlichen oder Umweltaktivitäten zur Verfügung stellen. Seit 1995 konnten auf diese Art mehr als eine Million Euro an verschiedene Projekte ausgezahlt werden.