Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Miteinander leben und Integration gestalten – auch in Corona-Zeiten

Mit einem Wettbewerb zum Thema „Miteinander leben und Integration gestalten" haben sich die Bundestagsabgeordnete Martina Renner und der Landtagsabgeordnete André Blechschmidt an die Grundschulen und Kindergärten im Erfurter Südosten gewandt. Sie wollen damit nicht nur Danke für die geleistete Arbeit in Pandemiezeiten sagen, sondern mit einem Preisgeld Projekte auszeichnen, die sich gerade im letzten Jahr mit diesem Thema beschäftigt haben.

Die Mitarbeiter*innen in Grundschulen und Kindergärten müssen in diesen Zeiten eine ganz besondere Aufgabe bewältigen. Neben den Einschränkungen, die die Pandemie mit sich bringt, müssen sie den Jüngsten in unserer Gesellschaft erläutern und erklären, warum das gewohnte Leben im Augenblick nicht möglich ist. Warum kann man nicht mit Freunden spielen, warum nicht in eine andere Gruppe gehen oder warum muss ich zuhause bleiben?

Trotzdem versuchen sie, kein Kind zurück zu lassen, weiterhin ein Gefühl von Gemeinschaft zu vermitteln und integrativ zu wirken. Für diese großartige Leistung wurde ihnen schon oft gedankt und dies möchten auch die Bundestagsabgeordnete Martina Renner und der im Erfurter Südosten direkt gewählte Landtagsabgeordnete André Blechschmidt tun.
Aber die beiden möchten es nicht nur bei einem Dankeschön belassen. „Mir ist es besonders wichtig, das Thema Integration jetzt nicht aus den Augen zu verlieren. Überall wird über Ausgrenzung diskutiert, Infizierte gegen Gesunde, Geimpfte gegen Nichtgeimpfte, Alte gegen Junge oder Zuwander*innen gegen Einheimische. Und ich bin mir sicher, dass es in den Schulen und Kindergärten viele gute Beispiele gibt, die diesem Trend entgegenwirken“ erläutert Frau Renner.

Dabei geht es nicht unbedingt um große Projekte mit ausgefeilten Konzepten. „Uns geht es um die Maßnahmen, die Sie vor Ort ergreifen um das Miteinander und die Integration in Ihrer Schule oder Einrichtung zu organisieren“ ergänzt Herr Blechschmidt. Und weil solche Maßnahmen oft auch mit Kosten verbunden sind, sollen Ihre Aktionen von einer Jury ausgewertet und prämiert werden. Die besten zwei Maßnahmen erhalten jeweils 200 Euro, für besonders ausgefallene Ideen stehen 3 Mal jeweils 100 Euro bereit (*).
Wer mitmachen möchte, findet HIER ein Formblatt zur Orientierung für die Teilnahme. Anschließend die Datei mit evtl. Anhängen einfach bis zum 19.03.21 an das Wahlkreisbüro Blechschmidt schicken.


(*) Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich bereit, dass im Falle einer Auszeichnung das Projekt/ die Aktion in Print- und Onlinemedien von den Abgeordneten vorgestellt werden darf. Dazu gehört die Nennung der Schule/ Einrichtung sowie die namentliche Nennung einer Ansprechperson. Sollte es die Pandemiesituation wieder zulassen, erfolgt eine symbolische Preisübergabe mit Foto. Im Falle einer Beteiligung werden Ihre Kontaktdaten ausschließlich zur Auswertung und zu einer möglichen Kontaktaufnahme genutzt. Am Ende der Aktion werden diese Daten gelöscht.