Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Die Initiatoren des Wettbewerbs Martina Renner und André Blechschmidt

Tolle Konzepte zum Thema „Miteinander leben und Integration gestalten“ prämiert

Beim Kindergarten Sommersprosse: v.l. Frau von Chrzanowski-Wien, Frau Breckmann und Frau Renner
Scheckübergabe bei Jumpers mit Herrn Wissemborski
Übergabe in der Wilhelm-Busch-Schule: v.l. Frau Renner, Herr Ritzmann, Herr Müller und Herr Blechschmidt

Die Mitarbeiter*innen in Grundschulen und Kindergärten mussten in der letzten Zeit eine ganz besondere Aufgabe bewältigen. Neben den Einschränkungen, die die Pandemie mit sich bringt, mussten sie den Jüngsten erläutern und erklären, warum man zum Beispiel nicht mit Freunden spielen kann, einfach in eine andere Gruppe gehen kann oder zuhause bleiben muss.

Die Erfurter Bundestagsabgeordnete Martina Renner und der im Erfurter Südosten direkt gewählte Landtagsabgeordnete André Blechschmidt wollten dazu nicht einfach nur „Danke“ sagen. Sondern im Rahmen eines Wettbewerbs Ideen und Konzepte von Grundschulen und Kindergärten sammeln und auszeichnen, die sich genau um diese Themen drehen.

„Ich war überrascht über die Vielzahl und vor allem die Vielfalt der eingereichten Projekte“ sagte Renner zum Ergebnis des Wettbewerbs. „Für mich war es ein deutliches Zeichen und auch ein Beleg dafür, dass die Mitarbeiter*innen in Schulen, Kindergärten und sozialen Einrichtungen sehr kreativ sind und sich mit viel Engagement bemühen, kein Kind zurück zu lassen“ kommentierte Blechschmidt die gerade statt gefundenen Preisverleihungen.

Gestaltung, Bewegung, Online-Angebote, Freizeitgestaltung oder gemeinsames Handeln waren Gegenstand der eingereichten Projekte. Das spiegeln auch die Ausgezeichneten wider. Darunter waren die Wilhelm-Busch-Schule (Inklusive Ferienfreizeiten), das Familienzentrum Jumpers („Jumpers rennt“), das ev. Kinderhaus am Drosselberg (Webseite „Die Kita für Zuhause“), die Grundschule am Wiesenhügel (Was macht Kinder in Corona-Zeiten SAUER, wie SÜSS könnte es in Zukunft wieder werden?) oder die Kindergärten Sommersprosse und Farbenklecks (Projekt „Respekt“).

 

Die beiden Abgeordneten möchten sich hiermit bei allen engagierten Mitarbeiter*innen bedanken und wünscht ihnen und den Kindern weiterhin viel Kraft und trotz allem viel Spaß bei der weiteren Arbeit.