Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Bei der Scheckübergabe (v.l. Robert Wollborn, Karola Stange, Alexander Gans, André Blechschmidt und René Eichentopf)

Unterstützung für das Elterntelefon des Kinderschutzbundes in Erfurt

So sehen Kinder unsere Welt
Einblicke mit Ausblick

Gemeinsam mit meiner Kollegin Karola Stange habe ich heute dem Ortsverband Erfurt des Deutschen Kinderschutzbundes symbolisch einen Scheck übergeben.

Als uns Ende letzten Jahres die Nachricht erreichte, dass das Projekt des Elterntelefons vom Kinderschutzbund Unterstützung benötigt, hatten wir beide spontan zugesagt. Mich hat besonders begeistert, dass dieses Projekt im Wesentlichen von ehrenamtlichen Kräften durchgeführt wird.

 

Alexander Gans, René Eichentopf und Robert Wollborn vom Ortsverband informierten uns über die die Arbeit des Kinderschutzbundes und die Themen des Elterntelefons. „Die Mehrzahl der Fälle betrifft Themen wie Trennung und Scheidung oder Gewalterfahrungen. Um hier gezielt beraten zu können, werden unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter entsprechend geschult“ erläutert Gans. Sein Kollege Eichentopf ergänzte: „Wir leisten auch viel Vermittlungsarbeit, suchen Ansprechpartner oder Unterstützungsmöglichkeiten für die Betroffenen“.

In diesem Jahr will sich der Ortsverband verstärkt dem Thema Kinderrechte widmen. „Wenn der Weltkindertag in diesem Jahr wirklich Feiertag werden sollte, ist das für uns natürlich ein Pflichttermin“ sagt Gans. Der Kinderschutzbund werde rund um diesen Tag für mehr Aufmerksamkeit für Kinder und dem Schutz ihrer Rechte werben.

Einen Wunsch hatten sie aber am Ende des Gespräches noch: „Wir würden uns freuen, wenn sich noch mehr Menschen finden würden, die bei der Telefonberatung mitmachen und anderen helfen wollen“.

Das möchte ich unterstützen. Einen Flyer, in dem die Arbeit des Elterntelefons erläutert wird, finden Sie HIER.

Das Elterntelefon ist bundeseinheitlich unter der Rufnummer 0800 – 111 0 550 (Montag bis Freitag von 09.00 bis 11.00 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 17.00 bis 19.00 Uhr) kostenfrei zu erreichen. Alle Anfragen zu den Themen Eltern, Kinder und Familie werden anonym und vertraulich behandelt.