Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Ich bin ein Weihnachtsbär.

Weihnachtsfeier im JUMPERS-Familienzentrum

Maria und Josef ganz aktuell: sie kommen in einer Tiefgarage unter!
Ansturm auf den Weihnachtsmann
Auch im JUMPERS waren beim Plätzchen bemalen kreative Kräfte am Werk
Im Gespräch mit Klaus Wissemborski vom JUMPERS-Team

In diesem Jahr habe ich erstmals an der Weihnachtsfeier im JUMPERS-Familienzentrum am Drosselberg teilgenommen. Mir gefällt die frische Art und die teilweise unkonventionellen Ideen der Mitarbeiterinnen. Damit haben sie mich auch an diesem Tag überrascht.

Es war eine gewagte Idee. Das Familienzentrum gefüllt mit rund 50 fröhlichen, teilweise übermütigen Kindern und dann die Aufführung von Tanzdarbietungen und eines Krippenspiels. Und das alles von den BesucherInnen selbst organisiert und vorgeführt.

Schon bei den ersten Tanzgruppen zeichnete sich ab, dass nicht alle Kinder unbedingt dem Programm folgen wollten, sondern es eher auf die Geschenkeausgabe abgesehen hatten. Und die Moderatorin tat sich manchmal schwer, gegen den zeitweise doch ziemlich hohen Lärmpegel anzukämpfen. Aber alle Akteure hielten tapfer durch und wurden am Ende von Allen mit viel Applaus belohnt.

Und dann kam auch endlich der Weihnachtsmann...

Als ich dann hörte, dass meine Idee, die Plätzchen die beim alternativen Weihnachtsmarkt nicht mehr bemalt werden konnten, für eine Aktion im JUMPERS zur Verfügung zu stellen, gut angekommen ist, war es ein perfekter Tag für mich.

Ich bedanke mich beim Team von JUMPERS, Frau Haufe und Herrn Wissemborski, für die Einladung und freue mich auch im nächsten Jahr das Zentrum zu unterstützen und zu besuchen.