Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

André Blechschmidt

Welttag des Radios

Zum heutigen Welttag des Radios erklärt André Blechschmidt, medienpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: „Radio hat auch in der heutigen computergeprägten Zeit seine besondere Bedeutung und Ausstrahlung nicht verloren.“ Ob am Arbeitsplatz, Büro oder Werkbank, im Auto oder im Freizeitbereich ist das Radio unverzichtbarer Informations-, Bildungs- und Unterhaltungsträger, so der Abgeordnete. Durchschnittlich hören in Deutschland heute 54 Millionen Menschen (ab 14 Jahren) Radio.

Zum heutigen Welttag des Radios erklärt André Blechschmidt, medienpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: „Radio hat auch in der heutigen computergeprägten Zeit seine besondere Bedeutung und Ausstrahlung nicht verloren.“

Ob am Arbeitsplatz, Büro oder Werkbank, im Auto oder im Freizeitbereich ist das Radio unverzichtbarer Informations-, Bildungs- und Unterhaltungsträger, so der Abgeordnete. Durchschnittlich hören in Deutschland heute 54 Millionen Menschen (ab 14 Jahren) Radio. Besonders wichtig, so der medienpolitische Sprecher der LINKEN, „ist der Beitrag der Medien und somit auch des Radios über die Informationen hinaus den demokratischen, gesellschaftlichen Meinungsbildungsprozess zu begleiten, darzustellen und immer auch anzuregen.“ Im Rahmen des Radio-Welttages würdigt André Blechschmidt neben der Arbeit der öffentlich-rechtlichen und privaten Radiosender in Thüringen auch die Bürgermedien als unverzichtbaren Bestandteil der Medienlandschaft hierzulande. „Sie greifen in besonderer Weise nicht nur lokale oder regionale Themen auf, sondern widmen sich engagiert der Medienbildung in unserem Freistaat“, so Blechschmidt. Abschließend wünscht der Abgeordnete allen Radiosendern in Thüringen für die Zukunft viel Erfolg.