Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus dem Wahlkreis


Geschlossen - um später wieder weitermachen zu können

Aufgrund der aktuellen Pandemielage bleibt auch das Linkskontakt-Büro in der Johannesstraße bis auf weiteres, aktuell jedoch mindestens bis zum 12. März 2021 geschlossen. Per Mail und telefonisch ist das Wahlkreisbüro André Blechschmidt aber weiterhin erreichbar. Weiterlesen


Miteinander leben und Integration gestalten – auch in Corona-Zeiten

Mit einem Wettbewerb zum Thema „Miteinander leben und Integration gestalten" haben sich die Bundestagsabgeordnete Martina Renner und der Landtagsabgeordnete André Blechschmidt an die Grundschulen und Kindergärten im Erfurter Südosten gewandt. Sie wollen damit nicht nur Danke für die geleistete Arbeit in Pandemiezeiten sagen, sondern mit einem Preisgeld Projekte auszeichnen, die sich gerade im letzten Jahr mit diesem Thema beschäftigt haben. Weiterlesen


Unterstützung im Corona-Lockdown: Wir drucken, kopieren und scannen

Der Lockdown in den Erfurter Schulen geht in die nächste Runde, viele Schüler*innen müssen nach den Ferien wieder von Zuhause aus arbeiten. Es werden wieder Arbeitsblätter per Mail verschickt, Vorlagen sollen kopiert werden und manchmal ist es auch notwendig, etwas einzuscannen. Das Linkskontakt-Büro, in dem sich auch das Wahlkreisbüro von André Blechschmidt befindet, möchte den Schüler*innen dabei helfen. Weiterlesen


Virtuelle Entenschau 2020: Preise und Urkunden für die Kindergärten „Sommersprosse" und „Farbklecks"

Die beiden Kindergärten „Sommersprosse" und „Farbklecks" haben sich besonders intensiv an der Aktion „Virtuelle Entenschau" beteiligt. Zahlreiche Kinder hatten sich ins Zeug gelegt und viele Gruppen sandten uns Bilder ihrer kleinen Kunstwerke. Der Lohn: sie räumten alle drei Preise in der Kategorie „Kindergartengruppe" ab. Jetzt wurden die Urkunden und für jedes teilnehmende Kind eine kleine Aufmerksamkeit übergeben. Weiterlesen


Pflanzaktion „Buga aus der Kiste"

Das Garten- und Friedhofsamt hatte die pflanzfertig vorbereiteten Kreise sowie Kisten mit Blumenzwiebeln und Saatgut auf dem Mittelstreifen der Stauffenbergallee in Erfurt bereit gestellt. Bepflanzt wurden die Kreise durch Kinder aus Kindergärten sowie Beschäftigten aus Firmen, Verwaltung und Initiativen. Sie hatten einen Durchmesser von rund vier Metern. Klingt wenig, war aber doch ein schönes Stück Arbeit. Weiterlesen


Virtuelle Entenschau 2020: Die Preise wurden übergeben!

Durch die Corona-Pandemie sind viele Zeitpläne durcheinander geraten. Auch die Aktion "Virtuelle Entenschau" war davon betroffen. Aber jetzt haben wir es geschafft und konnten die Preise an die kleinen und großen Gewinnerinnen und Gewinner übergeben. Weiterlesen


Büchertelefonzelle am Herrenberg eröffnet

Die Idee von Bücher (Telefon-)Zellen ist genauso bestrickend wie einfach: in eine ausgemusterte Telefonzelle wird ein Bücherregal eingebaut und einmalig wird das Regal von Spender*innen mit Büchern gefüllt. Danach gilt der Grundsatz: Bring eins - nimm eins. Also: ein Buch mitbringen und ein Buch mitnehmen. Eine solche Bücherzelle steht jetzt auch auf dem Herrenberg vor dem Trägerwerk Soziale Dienste (TWSD) in der Tungerstraße. Weiterlesen


Auch in Corona-Zeiten: Unterstützung für das Kunstfest in Tiefthal

Mit Schutzkonzept und Abstandsregeln: so findet in diesem Jahr das Kunstfest in Tiefthal statt. Das Büro Linkskontakt und die Alternative 54 unterstützen das Projekt der Mannschaft rund um den Künstler Helmut Besser, besser bekannt als Clown Helmi. Weiterlesen


UPDATE: Nazi-Überfall auf dem Herrenberg

Der Überfall auf drei Mitbürger aus Guinea hat zu vielfältigen Reaktionen geführt. Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen berichteten, insbesondere die umgehende Freilassung der Verdächtigen sorgte für eine Reihe von Kommentaren. Thüringer Allgemeine und Thüringer Landeszeitung nahmen meinen Appell zur umgehenden Schließung auf und bei Radio F.R.E.I. habe ich ein Live-Interview geben können. Weiterlesen


„Jetzt muss diese Bude endlich dicht gemacht werden!“

Der Übergriff auf drei Mitbürger aus Genua am Samstagmorgen hat mich tief betroffen gemacht. Drei Mitbürger aus Genua sind gegen 3.00 Uhr am ehemaligen Herrenberg-Center vorbei gelaufen und wurden von 10 bis 12 Personen angegriffen und körperlich attackiert. Zwei der drei Männer wurden dabei verletzt, einer schwer. In dem Gebäude befindet sich seit längerem ein Nazitreffpunkt Die Konsequenz aus dieser Tat kann nur lauten: „Jetzt muss diese Bude... Weiterlesen